So könnte der Monsun in einer wärmeren Welt aussehen

In der letzten Warmzeit auf der Erde vor rund 125.000 Jahren war der Indische Monsun länger, extremer und weniger zuverlässig. Zu diesem Schluss kommen Geowissenschaftlerinnen und Geowissenschaftler der Ruhr-Universität Bochum (RUB) und der University of Oxford zusammen mit weiteren Kollegen aus Großbritannien, Neuseeland, China und den USA. Das Team analysierte einen Tropfstein aus einer Höhle in Nordostindien und kombinierte dabei diverse Methoden, die Aufschluss über überregionale und lokale Wetterphänomene und die Klimadynamik der Vergangenheit geben.

Quelle: IDW

Author: autorklaussedlacek