Wissenslücke beim Ethan-Abbau geschlossen / Forscher entdecken einzelligen Organismus

Ethan ist mit einem Anteil von bis zu zehn Prozent der zweithäufigste Bestandteil von Erdgas und in tiefen Gaslagerstätten im terrestrischen und marinen Bereich weltweit vorhanden. Ungeklärt war bislang, wie Ethan unter sauerstofffreien Bedingungen abgebaut wird. Nach mehr als fünfzehn Jahren Forschungsarbeit ist dieses Rätsel nun gelöst. Die Forschenden haben ein Archaeon nachgewiesen, das Ethan oxidiert. Dem einzelligen Organismus gaben sie den vorläufigen Namen Candidatus Argoarchaeum ethanivorans, was so viel bedeutet wie langsam wachsender Ethanfresser. Im Fachjournal Nature beschreiben die Wissenschaftler den biochemischen Stoffwechselweg des Ethanabbaus.

Quelle: IDW

Author: autorklaussedlacek