Publikationswesen in den Händen der Fachkulturen

In dem Positionspapier „Publikationswesen in den Händen der Fakulturen“ spricht sich der AFT skeptisch gegenüber folgender Punkte aus:
(1) gegenüber Bestrebungen, Forschungsprojekte durch ihren Geldgeber prinzipiell auf einen bestimmten Modus zur Publikation ihrer Ergebnisse zu verpflichten, und
(2) gegenüber der Forderung, Forschung, die unmittelbar oder mittelbar aus Steuermitteln finanziert wird, stets und obligatorisch im „Open-Access“-Verfahren zu veröffentlichen.

Quelle: IDW

Author: autorklaussedlacek